September 17

Kontinente und Länder / Land Masses and Nations

Der Baum des Lichts/The Tree of Light:
Der Mittelpunkt Delarthes
The Center of Delarthes

 

Elvarin:
Elvarin ist der Ursprungskontinent der Elven, denn nicht wie es viele Leute behaupten, gehen die Elven ab einem bestimmten Alter in den Westen sondern kammen vor vielen Jahren auch aus dem Westen und bevölkerten vor allem die Wälder Delariens. Deshalb sind 4 (Tawar, Arth, Morn und Caras) von den 7 Ländern auf diesem Kontinent fast nur von Elven besiedelt. Während die Bevölkerung Peredhels einem der 3 anderen Länder Elvarins zum Beispiel nur zur Hälfte aus Elven und zu anderen Hälfte aus Halbelven und Menschen besteht. Dafür ist die Bevölkerung Forods fast nur menschlicher Natur und die Naugols (das Ursprungsland der Zwerge) nur Zwergisch. Elvarin liegt westlich vom Baum aus Licht dem Mittelpunkt Delarthes.

Elvarin is the place of origin for all elves. Contrary to what people tell the elves do not move to the west when they grow older but also migrated from the west into all the wood of Delarien. Because of this 4 of the 7 Lands of Elvarin are settled only by them: Tawar, Arth, Morn and Caras. The population of Peredhels, one of the remaining three countries on Elvarin is settled half by elves and half by humans and halfelves. The Population of Forods is all human and the one of Naugols all dwarven. Naugols is also the origin of the dwarves. Elvarin lies to the west of the Tree of Light.

 

Cinnog:
Cinnog ist der kleinste Kontinent Delarthes und so ist es sehr passend dass er fast ausschließlich nur von den beiden kleinsten Völkern besiedelt ist. Denn im Land Madweg leben wie in Muppsingen das Volk der Mubbits während in dem Land Tithin (dem Südlichennachbarn von Madweg) die Gnome leben und schon immer lebten. Cinnog liegt südwestlich vom Baum aus Licht dem Mittelpunkt Delarthes.

Cinnog is the smallest continent on Delarthes and so it fits that it is exculisvely settled by the small folk. In Madweg live, like they do in Muppsingen, the Mubbits. In Tithin (south of Madweg) the gnomes always had their home. Cinnog lies southwest of the Tree of Light, the center of the world.

 

Delarien:
Delarien ist der Hauptkontinent meiner Geschichte und der Kontinent auf dem mit Abstand die meisten Völker leben. Denn Delarien nennen sowohl die verschiedensten Arten von Menschen als auch Elven, Mubbits, Zwerge, Orks und vereinzelt auch Gnome ihre Heimat. Der Kontinent wird auf geteilt in:
Die Nordlande in denen Wikinger ähnliche “Nordmenschen“ leben.
Das Zwergen Reich in dem vereinzelt auch Gnome leben.
Herbstwald in dem nur Waldelven und Fayn leben.
Dunkelwald in dem nur Tiefelven und Waldwichtel leben.
Minos, das Magier Imperium, in dem nur Magiebegabte und deren Sklaven leben.
Muppsingen in dem die kleinen Mubbits leben.
Süddelarien in dem zum Großteil nur normale Menschen leben
Die Wüste der Zeit in der orientalisch angehauchte Wüstenmenschen leben
Das Orkterritorium in dem nur Orks und vereinzelt Trolle und Oger leben.
Delarien liegt nördlich vom Baum aus Licht dem Mittelpunkt Delarthes.

Delarien is the main continent of my story and has the greatest variety of races. Delarien has a variety of humans but also all kinds of elves, mubbits, dwarves, orks and gnomes call it home. The continent is divided into:
The Northlands (Nordlande), inhabited by viking-like northmen.
The Dwarvenreich (Zwergen Reich) host small colonies of gnomes also.
Autumnforrest (Herbstwald) is inhabited by wood elves and fairies.
Darkforrest (Dunkelwald) is were the depp elves and wood imps live.
Minos, the Mage Imperium is the powerbase for the mighty magicwielders and their slaves
Muppsingen is home of the small mubbits.
Southdelarien (Süddelarien) for the most part houses humans.
The Desert of Time (Wüste der Zeit) house orientally inspired desert dwellers and nomads.
The Ork Territories is mostly settled by them and also by some trolls and ogers.

 

Taleg:
Taleg ist der Kontinent mit den wenigsten Ländern, dafür jedoch mit den großten. Denn da das Land auf diesem Kontinent durch den ständigen Sonnenschein eher trockener ist (außer in den Bergen an der Küste und im Wald) und gefährlicher durch die Bedrohung der Duáth im Nachbarland beanspruchten nur wenige Völker es für sich. Die Totensteppe das größte Land dieses Kontinents war einst ein schönes und fruchtbares Land in dem Menschen und Orks mehr oder weniger in Harmonie lebten. Bis Orgon der Verrückte mit seinem Fluch alles verpestete.
In den gerade mal 4 Ländern (Baran, den Drachenlanden, der Totensteppe und dem Ogersumpf) leben Menschen, Drakei, Drachen, Oger, Trolle und Orks. Taleg liegt südlich vom Baum aus Licht dem Mittelpunkt Delarthes.

The Continent with the fewest but biggest countries on Delarthes. The Land is rather dry with the exception of the coastal region, the woods and the mountains. Because of the constant heat and sunshine live is harsh. It is also dangerous as Taleg is close to Duáth, so only a few nations call Taleg their home. The Steppes of the Dead is the biggest „country“ and was once a beautiful place with humans and orks living more or less in harmony. Up to the time that Orgon the Deranged lay a curse and everything fell to the pestilence.
Baran, Dragonlands, Ogreswamp and the Steppes of the dead are all inhabited by different species such as Human, Ogre, Trolls, Orks and even Drakei and Dragons.

 

Neisha:
Neisha ist wohl der Kontinent der den anderen Völker dieser Welt am eigenartigsten vorkommt, denn auf ihm leben die Neishen Menschen ähnliche Humanoide die pelzige Tierohren und einen Tierschwanz haben. Außerdem ist er für seine Schönheit bekannt, denn im Frühling blühen die dort zahlreichen Kirschbäume und die begrünten Felsnadeln kommen durch den Nebel besonders zu Geltung. Die insgesamt 7 Länder auf diesem Kontinent beheimaten in:
Draung Wolfs-Neishen.
Muing Katzen-Neishen.
Ruscen Fuchs-Neishen.
Labang Hasen-Neishen.
Rhuven asiatisch angehauchte Menschen.
Der Wüste Eruh orientalisch angehauchte Wüstenmenschen.
Glomog beherbergt Orks und viele Magier.
Neisha liegt östlich vom Baum aus Licht dem Mittelpunkt Delarthes.

Neishas inhabitants are most strange in the eyes of people not hailing from there. The human like Neishen have animal-ears and tails. The continent is also known for its beauty. In spring the cherry blossoms bloom and the mists in the valley make the many leafy rock needles stand out beautifully.
Seven countries are coexisting on Neisha:
Draung Land of the Wolf-Neishen,
Muing Land of the Cat -Neishen,
Ruscen Land of the Fox-Neishen,
Labang Land of the Rabbit-Neishen,
Rhuven an asian like civilization,
Eruh Desert with oriental-like Desertdwellers,
Glomog Land of Orks and many Mages.
Neisha lies on the east of the tree of light.

 

Pigen Inseln:
Die 9 Inseln der Pigen nennen viele Piraten Schmuggler und Sehfahrer ihr Heim oder „Versteck“. Doch eigendlich wie der Name schon verrät sind die Inseln die Heimat der Pigen einem Volk wilder spärlich bekleideter Menschen die auf Bäumen leben und mit Speer, Pfeil und Bogen ihr Essen jagen. Als dann aber Seefahrer aus den verschiedensten Ländern sie entdeckten, besiedelten und dem Land den Namen der Urbewohner gaben zogen sich diese zeitgleich Pigen in die Wälder zurück. Die Fremden benannten die 9 Inseln nach den ersten 9 der 10 Götter der Delaren nach:
Silith der Göttin des Lichts und des Anfangs,
Faen dem Gott des Glaubens und der Hoffnung,
Rust der Göttin der Ordnung und der Herrschaft,
Mall der Göttin des Rechts und der Gerechtigkeit,
Ruin dem Gott des Kampfes der Ehre und des Feuers,
Laeg der Göttin des Lebens der Natur und des Kreislaufs,
Luin dem Gott der Freiheit und des Meeres,
Mith der Göttin des Wissens und der Weisheit und
Myrn dem Gott dem Dunkelheit und dem Ende. Und da der 10. Gott, der Gott des Chaos und der Veränderung keinen Namen hatte konnten die Seefahrer auch keine Insel nach ihm benennen und wollten das auch gar nicht.
Die Pigen oder auch Götter Inseln genannt liegen südöstlich vom Baum aus Licht dem Mittelpunkt Delarthes.

The nine islands of Pigen are the home or hideout to Pirates, Smugglers and Seafarers. As the name already implies, the islands are home to the pigen people, clans of sparely clad humans who live in trees and hunt with spears, bow and arrow. As seafarers from different countries discovered the islands and started colonizing them, the Pigen moved inland into the woods. The foreigners named the 9 main islands after the first of the 9 of their 10 gods:
Silith, Goddess of Light and the Beginning,
Faen, God of Faith and Hope,
Rust, Goddess of Order and Regime,
Mall, Goddess of Law and Justice,
Ruin, God of God of Battle, Honor and Fire,
Laeg Goddess of Nature and the Circle of Life
Luin, God of Freedom and the Sea
Mith, Goddess of Knowledge and Wisdom and
Myrn, God of Darkness and the End.
Since the 10th God, the God of Chaos and Change had no name the settlers did not name an island after him. But they would not have wanted to do this anyway.

Natürlich kann es in dieser Welt noch viel mehr Kontinente, Länder und Städte geben, doch bisher wurden nur diese auf Karten und anderen Schriften festgehalten.
-Anni Baumkuschler

August 21

Hallo Welt, / Hello world,

Das hier ist mein Blog zu der Welt die ich mir in den letzten Jahren ausgedacht habe und weiter hin tuen werde. Hier werde ich wahrscheinlich in nächster Zeit ein paar Geschichten, Bilder und Beschreibungen zu meiner Welt „Delarthes“ posten.  -Anni Baumkuschler

This is my blog about the world I created in the last years and do ongoing work. Here I want to post stories, drawings and descriptions about my world „Delarthes“. Have Fun! – Anni Treehugger